Fahrradfreundliche Kreuzungen - From Dutch to Deutsch!

Kreuzungen in städtischen Gebieten sind im deutschen Kontext oft mit Unfällen und mangelndem Komfort aller Akteur*innen verbunden. Dies gilt auch für ampelgesteuerte Kreuzungen. Können niederländische Konzepte eine Annährung an eine nachhaltige und gleichberechtigte Verkehrsführung sein? Darum geht es in diesem Kurs.

• Wie passen fahrradfreundliche Kreuzungen in die Netzwerke mit allen Verkehrsträgern?
• Wie kann Verkehrsmanagement genutzt werden, um Kreuzungen sicherer, effizienter und fahrradfreundlicher zu machen?
• Wie entwerfe ich eine fahrradfreundliche Kreuzung nach niederländischem Vorbild?
• Wie wirken sich fahrradfreundliche Kreuzungen auf den Fußverkehr, Autoverkehr und öffentliche Verkehrsmittel aus?

Die Umgestaltung von Kreuzungen, die sicher für den Fahrrad- und Fußverkehr sind und intuitiv genutzt werden können, ist eine der elementaren Aufgaben, um Nahmobilität zu stärken. Viele Städte haben es sich somit zur Aufgabe gemacht, ihre Kreuzungen zu überprüfen und zu verbessern.

Der Kurs wird regelmäßig in deutscher und englischer Sprache angeboten.
Teilnahmegebühr: Regulär 415,- € und für Studierende mit entsprechendem Nachweis 119,- € (Preise inkl. MwSt.)

Der Kursinhalt

Der Online-Kurs Fahrradfreundliche Kreuzungen from Dutch to Deutsch bietet über vier Wochen einen Raum, um sich gemeinsam mit anderen dem komplexen Thema zu nähern, Ideen zu generieren und Kontakte zu knüpfen. Pro Woche wird ein Modul freigeschaltet, welche selbstständig und interaktiv bearbeitet werden. Aber keine Sorge, alleingelassen wird niemand! Neben einem Event über Kreisverkehre in der dritten Woche wird es genug Raum für Q&A und zum Austauschen geben, damit am besten gleich nach dem Kurs Kreuzungen sicher für den Radverkehr von euch gestaltet werden können.

10% 70%

Modul 1 – Hauptansatzpunkt

Im ersten Schritt schauen wir uns die Grundlagen zur Förderung von Radverkehr an. Anschließen lernen wir die niederländischen Prinzipien zur Netzwerkplanung kennen und übertragen diese auf uns bekannte Fahrradrouten in Deutschland mit ihren Kreuzungen.

Modul 2 – Verkehrssteuerung

In der zweiten Woche vertiefen wir die Grundlagen der Verkehrssteuerung für geschützte Kreuzungen. Wir vergleichen diese für deutsche und niederländische Kreuzungen und wenden die dynamische Verkehrskontrolle an.

Modul 3 – Kreuzungsentwurf

Im Zentrum des dritten Moduls stehen die Prinzipien der Kreuzungsgestaltung, fahrradfreundliche Gestaltung und effektive Maßnahmen für zu Fuß Gehende.
In diesem Modul wird es einen optionalen Termin mit Rico geben, um mehr über die Anwendung von fahrradfreundlichen Kreisverkehren zu lernen. Der Termin findet am 23. September von 16:00-17:30 Uhr statt.

 10% 70%

Modul 4 – Do it yourself!

Zuletzt arbeiten wir an einer vorgegebenen Kreuzung und entwickeln konkrete Maßnahmen, um diese sicherer und attraktiver für Radfahrende zu gestalten.

Kursleitung

Der Kurs wird konzipiert und angeleitet von Rico Andriesse, Luc Prinsen und Carolin Kruse.

Rico arbeitet als Teamleiter und Radverkehrsberater bei dem niederländischen Unternehmen Goudappel. Rico ist an Projekten beteiligt, die Radfahren in den Niederlanden und im Ausland attraktiver, schneller und sicherer machen. Die Gestaltung der Infrastruktur für Radfahrende ist sein Spezialgebiet. In seiner Rolle als Sicherheitsexperte und zertifizierter Verkehrssicherheits-Auditor unterstützt er Behörden bei der Verbesserung der Sicherheit ihres Straßennetzes und bei der Prüfung von Plänen zur Verkehrssicherheit.

Luc verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung als Verkehrsexperte, insbesondere als Projektmanager und Spezialist für Verkehrsmanagement mit starkem Schwerpunkt auf Ampeln. Er nimmt an verschiedenen nationalen Arbeitsgruppen teil, wie dem CVN (Kommission Verkehrskontrolltechniker Niederlande) und der Arbeitsgruppe Talking Traffic intelligent Intersections. Er arbeitet gerne an innovativen Projekten, bei denen die Wissensentwicklung oder die Anwendung neuer Möglichkeiten eine zentrale Rolle spielt.

Carolin deckt die deutschen Inhalte des Kurses ab. Sie arbeitet seit mehreren Jahren in der Radverkehrsförderung und der Mobilitätsforschung. Sie hat an der TU Berlin an der Gestaltung von nachhaltiger Mobilität gearbeitet und ist seit mehreren Jahren für Kommunen und Interessensverbände tätig. Carolin befasst sich insbesondere mit einer ganzheitlichen Betrachtung von Radverkehrsmaßnahmen in Kommunen und Betrieben aus der Perspektive der Nutzer*innen.

Warum solltest du teilnehmen?

Nach dem Kurs wirst du:

• Die niederländischen Prinzipien zur Netzwerkplanung kennen.
• Die Auswirkungen der geschützten Phasenlagen beschreiben können.
• In der Lage sein, die Prinzipien einer Kreuzungsgestaltung anzuwenden.
• Deine erste Kreuzung umgestaltet haben.

Unser E-Learning Konzept

Warum solltest du für einen Online-Kurs überhaupt Geld ausgeben? Hast du die Webinare und Kurse satt, in denen ihr einfach nur zuhört oder Videos schaut? Am Ende gibt’s dann ein Quiz und das wars. Wir machen das anders!

Die vom AEM Institute angebotenen Kurse sind speziell auf den Mobilitäts- und Verkehrssektor ausgerichtet und verfügen über ein didaktisch innovatives E-Learning-Konzept. Die Kurse werden in deutscher und englischer Sprache angeboten.

Unsere Kurse sind nach einem innovativen didaktischen Konzept für Remote-Workshops und Blended-Learning konzipiert. Dazu wird eine ganze Reihe von Instrumenten eingesetzt, die das Gefühl eines "face-to-face"-Workshops vermitteln (Vernetzung, Zwischengespräche in der Kaffeeküche und und und). Darüber hinaus verwenden wir eine Vielzahl von digitalen Werkzeugen, um eine völlig andere E-Learning-Erfahrung zu schaffen, die sich deutlich von einfachen Webinaren oder Online-Kursen mit Videoformat unterscheidet. Die Teilnehmenden werden während der Kurse integriert. Um passives Zuhören zu vermeiden, werden (Elemente des) Serious Gaming in Kombination mit Erfahrungslernen (Lernen durch Reflexion des Tuns) zur Vermittlung von Einsichten und Wissen eingesetzt.

Das alles bekommt ihr bei uns für 415,- € regulär bzw. 119,- € für Studierende (Preise inkl. MwSt.):

• Zugang zur interaktiven Lernplattform (6. September – 15. Oktober 2021)
• 4 Module zu je 90 Minuten über 4 Wochen
• Interaktive Kennenlernveranstaltung am 6. September 2021 um 17 Uhr
• Jede Woche ein neues Modul mit neuen Themen und interaktivem Content
• Liveveranstaltung mit Rico zur Umgestaltung von fahrradfreundlichen Kreisverkehren
• Zertifikat nach Abschluss des Kurses
• Q&A mit unserem Radverkehrs-Experten, Rico Andriesse
• Abschlussveranstaltung am 1. Oktober 2021 um 15 Uhr

Hast du Fragen? Schreib einfach an contact@aem-institute.de